Zum Hauptinhalt springen

Das Beste kommt zum Schluss

Juniorinnen A | 18/19

Die Juniorinnen beenden die Saison auf Rang 4.

Unihockey Schüpfheim - UHC Wolhusen 2:6 (2:2,0:4) 
Am vergangen Sonntag bestritten die Juniorinnen A, bei strahlemden Frühlingswetter, die letzte Meisterschaftsrunde dieser Saison. Als erstes Stand das Derby gegen Wolhusen auf dem Matchblatt.
Die bisherigen Partien zwischen den beiden Teams waren sehr umstritten und endeten immer in einer knappen Niederlage für die Entlebucherinnen. Dies wollten die Juniorinnen ändern und demensprechend motiviert und konzentriert starteten sie in die Partie. Anders als erhofft, musste die entlebucher Torhüterin bereits nach wenigen Sekunden das erste Mal hinter sich greifen. Dies schien die Spielerinnen wachzurütteln und durch einen Abpraller konnten sie den Ausgleichtreffer erzielen. Das Spiel war hart umkämpft, auf beiden Seiten kam es zu gefährlichen Torchancen. Bis zur Pause fielen auf beiden Seiten noch je ein Tor und so gingen die beiden Teams mit einem Unentschieden in die Pause. Gestärkt starteten die Juniorinnen in die zweite Halbzeit. Durch schöne Passkombinationen konnten mehrere gefährliche Torchancen kreiert werden, diese blieben jedoch ohne Torerfolg. Die Wolhuserinnen hatten da mehr Erfolg und konnten drei weitere Treffer erzielen. Die Entlebucherinnen zapften die letzten Energiereserven an und versuchten nochmals alles um das Ruder herumzureissen. Die fast doppelt so vielen Spielerinnen von Wolhusen zeigten aber Gegenwehr und konnten zum Schlussresultat von 6:2 einnetzten. Trotz der Niederlage waren die Spielerinnen zufrieden mit dem Resultat.

Unihockey Schüpfheim - Unihockey Langenthal Aarwangen 11:3 (7:1,4:2) 
In der Pause wurde Vitamin D getankt und man stimmte sich auf das letzte Spiel der Saison ein. Für einige Spielerinnen war es das letzte Spiel im Dress der Juniorinnen A. Die Devise war klar: Mit viel Freude und Teamgeist wollte man nochmals alles Gelernte umsetzten und zwei weitere Punkte nach Hause holen. Pünktlich um 14:35 wurde das Spiel gegen Langenthal angepfiffen. Gekonnt spielten die Juniorinnen auf und schon früh bejubelten sie die ersten Tore. Beim Resultat von 7:0 konnten die Gegnerinnen das erste Mal reagieren und so stand es zur Pause 7:1. Mit einem Lächeln im Gesicht begaben sich die Juniorinnen in die Katakomben und erholten sich für die bevorstehenden 20 Minuten. Zurück auf dem Feld zeigten die Juniorinnen, dass sie während der Saison gut zusammengefunden haben und sich auf dem Feld gut verstehen. Weitere Male landete der Ball hinter der gegnerischen Torlinie im Netz. Durch Unkonzentriertheiten konnten allerdings auch die Langenthalerinnen noch zwei weitere Tore erzielen. Eine Minute vor Spielende wurde dann das 5. Stängeli der Saison erzielt und zur Krönung dann ein paar Sekunden vor Schluss noch das elfte und letzte Tor der Saison 2018/2019.

Glücklich über das Resultat und doch etwas wehmütig über das letzte Spiel, reisten die Juniorinnen zurück ins Entlebuch. Stolz können die Juniorinnen nun auf die vergangene Saison zurückschauen und freuen sich schon jetzt auf weitere schöne Erlebnisse und Spielerfahrungen mit dem Unihockey Schüpfheim.


Unsere Partner