Zum Hauptinhalt springen

Gelungener Rückrunden-Start gegen Wohlen

Unihockey Schüpfheim - UHT TV Wohlen BE 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)
Die erste Mannschaft schloss mit einem Sieg gegen Tigers Langnau II die Vorrunde positiv auf dem zweiten Tabellenrang ab. Am vergangenen Sonntag bestritten die Entlebucher ihr erstes Rückrunden-Spiel. Gegner war wie im Eröffnungsspiel UHT TV Wohlen aus Bern. Im ersten Aufeinandertreffen hatte man grosse Schwierigkeiten gegen die Berner ins Spiel zu kommen. Am Schluss hatten die Entlebucher die Oberhand und gewannen in der Vorrunde verdient mit 5:2. Im zweiten Spiel gegen Wohlen wollte man den Gegner von Beginn an früh unter Druck setzen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Pünktlich um 16:45 Uhr rollte der Ball in der Sportanlage Allenlüften Mühleberg.

Herren 1 | 18/19

Das Herren 1 geht als Leader ins neue Jahr!

Start wie die Feuerwehr, leider ohne Torerfolg
Zahlreiche Zuschauer fanden den Weg in die Sporthalle trotz starken Windböen von Marielou. Schüpfheim startete stark und konnte sich in den Startminuten gut im Drittel des Gegners festsetzen. Dank einer schönen Kombination konnten die Entlebucher ihre erste Torchance herausspielen, der Gasttorhüter rettete jedoch mirakulös auf der Linie und bewahrte sein Team vor einem frühen Rückstand. Schüpfheim war beflügelt wie Marielou, machte ein gutes Pressing nach vorne und konnte so den Gegner immer wieder früh stören. Tore blieben trotz Chancenplus der Entlebucher noch aus. Den Protagonisten war dies bewusst, denn die Mannschaften verfügen über die beiden besten Defensiven der Gruppe und kassierten in der aktuellen Meisterschaft am wenigsten Tore. Nach einem Konter konnte ein Gegner nur noch mit unfairen Mitteln gestoppt werden und es gab eine Standardsituation für Wohlen. Aus dem nichts erzielten die Berner das 0:1. Ärgerlich für die Entlebucher, welche einige Hochkarätige Chancen vergaben. Beim Freistoss stimmte die Abstimmung und Zuteilung nicht, welche eiskalt ausgenützt wurde. Mit einem knappen Rückstand ging es in die erste Pause.

Torloses Mitteldrittel
Das Trainergespann um Patrick Graf und Hugo Faria war mit dem Einsatz der ersten Mannschaft zufrieden, an der Chancenauswertung müssen sich die Spieler noch einiges steigern, wenn sie in der Tabelle weiterhin vorne dabei sein möchten. Nach einer kurzen Pause wurde das zweite Drittel angepfiffen. Schüpfheim hatte genügend Zeit, um hier die Partie noch zu drehen. Die Entlebucher rannten an, kombinierten und scheiterten immer wieder am stark agierenden Gasttorhüter, welcher das Leben der Gäste schwer machte. Wohlen konnte durch Konter immer wieder Nadelstiche setzen, scheiterten jedoch an der Blockarbeit der Entlebucher oder am sicheren Rückhalt, Benjamin Vogel. Schüpfheim passte sich dem Gegner etwas an und kam gegen Ende des zweiten Drittels nicht mehr zu zwingenden Chancen. Mit einem torlosen Mitteldrittel verabschiedeten sich die Akteure in die Katakomben.

Schüpfheim dreht Partie im Schlussdrittel
20 Minuten blieben der ersten Mannschaft noch, um hier zwei Treffer zu erzielen und die drei Punkte ins Entlebuch mitzunehmen. Schüpfheim konnte im letzten Drittel wieder an Tempo zulegen und kam nun zu grossartigen Chancen. Der Ausgleich wollte jedoch noch nicht gelingen. Die Worte vom Trainerduo schienen gewirkt zu haben und die Entlebucher versuchten sich mit schönen Kombinationen durch die Berner Festung zu spielen. Schüpfheim stellte auf zwei Linien um, damit man noch mehr Druck auf den Gegner ausüben konnte. 50 Minuten dauerte das Anrennen, bis der verdiente Ausgleich fiel. Nach einem hohen Ball konnte Romedi Wyss das Spielgerät Backhand auf den heranstürmenden Jan Bucher legen, welcher eiskalt ins hohe Eck einnetzte. 1:1. Freude und Erleichterung bei den Entlebucher, welche nie verzweifelten und immer wieder anrannten. Das Spiel dauerte noch 10 Minuten und die Entlebucher hatten genügend Zeit, hier noch den Führungstreffer zu erzielen. Drei Minuten vor Schluss setzten sich die Schüpfheimer gut vor dem Tor der Berner fest. Nach mehreren Torchancen konnte der Gasttorhüter nicht mehr eingriffen und war geschlagen. 2:1! Armin Stadelmann schloss im Slot ab, Jan Bucher konnte beim Abpraller nachsetzen und erzielte das wichtige 2:1. Schüpfheim drehte die Partie in den letzten 10 Minuten und es gab kein Halten mehr auf den Rängen. Fangesänge und Paukenschläge ertönten in der Sporthalle. Man munkelt, dass die Sportanlage ein weiteres Mal ausverkauft war. Wohlen versuchte nochmals alles, um sich in die Verlängerung zu retten. Schüpfheim liess sich die Kirsche nicht mehr von der Torte nehmen und gewann die Partie verdient, jedoch knapp mit 2:1.

Dank diesem Sieg stürmen die Entlebucher auf die Leaderposition und überwintern somit auf dem ersten Tabellenplatz. Es braucht in jedem Spiel eine tadellose Leistung, denn die Tabellennachbarn sind nur wenige Punkte hinter den Entlebucher klassiert.

Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern für die gewohnt lautstarke Unterstützung im Jahr 2018 und wünscht allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die nächste Partie findet am Sonntag, 13.01.2019 um 16:45 Uhr gegen UHT Arni statt. Der Ball rollt in der Sporthalle Schüpfen, Bern.


Unsere Partner