Zum Hauptinhalt springen

Konstanz in der Tabellenmitte

Juniorinnen A | 18/19

Die Juniorinnen bleiben auf Platz 4.

Unihockey Schüpfheim - Visper Lions 4:6 (1:4:, 3:2)
Am vergangenen Sonntag machten sich die Juniorinnen A von Unihockey Schüpfheim auf den Weg nach Biel, um dort in die dritte und somit letzte Rückrunde zu starten.
Der erste Gegner des Tages waren die aus dem Wallis angereisten Visperinnen, welche sich in der Tabelle knapp unterhalb der Entlebucherinnen einreihten. Gut gelaunt und mit viel Spielfreude starteten die Juniorinnen in die Partie. Doch bereits nach nur fünf Sekunden, gingen die Gegnerinnen mit einem gekonnt platzierten Schuss in Führung. Die Entlebucherinnen wirkten sichtlich geschockt über diesen Paukenschlag. Anschliessend führten Unkonzentriertheit und ungenaue Pässe zu weiteren Treffern der Visperinnen. Nach knapp zehn Minuten kam dann die erste Reaktion der Juniorinnen und das erste Tor des Tages wurde bejubelt. Schon bald waren die ersten zwanzig Minuten vorbei und die Spielerinnen vermochten keine weiteren Akzente mehr zu setzten.
In der Pause war Erholung angesagt. Die Devise für die zweite Halbzeit war klar: Konzentration und Genauigkeit, dies waren die beiden Schlagworte, welche sich die Juniorinnen für die nächsten zwanzig Minuten zu Herzen nahmen. Diese schienen auch Wirkung zu zeigen, denn innert kurzer Zeit landete der Ball zwei Mal hinter der generischen Torlinie und rund zehn Minuten vor Schluss konnte der Anschlusstreffer zum 4:5 erzielt werden. Die Visperinnen hatten sichtlich Mühe den Entlebucherinnen Paroli zu bieten. Dennoch waren es schlussendlich doch sie, die den Sieg bejubelten.

Unihockey Shüpfheim - UHC Naters-Brig 14:1 (4:0, 10:1)
Im zweiten Spiel des Tages traf man auf das Tabellenschlusslicht Naters-Brig. Verbesserungspotenzial zum vorherigen Spiel war noch möglich. Die Partie wurde pünktlich um 13:40 Uhr angepfiffen. Entschlossen spielten die Juniorinnen aus dem Entlebuch auf und so wurde schon früh der erste Treffer erzielt. Bis zur Pause konnten drei weitere Treffer verbucht werden und mit einem Vier-Tore-Vorsprung begaben sich die Spielerinnen in die Pause.
Mit neu getankter Energie kamen die Juniorinnen aus der Kabine zurück. Einen Energieschub ging durch die Mannschaft und innerhalb kürzester Zeit wurden weitere fünf Tore erzielt. Die Spielerinnen aus Naters worden sprichwörtlich überrollt. Der Jubel war gross als dann auch noch das «Stängeli» (10. Tor) erzielt wurde. Zur Freude von Schüpfheim hielt der Torsegen weiter an und so stand es kurz vor Schluss 14:0 für die Entlebucherinnen. Dies liesen sich die Gegnerinnen dann doch nicht ganz gefallen und netzten zum Ehrentreffer ein. Als der Schlusspfiff erklang war die Freude über den Sieg bei den Juniorinnen gross.


Unsere Partner