Durchzogene Leistung in Basel

Die dritte Meisterschaftsrunde des Damenteams vom Unihockey Schüpfheim fand letzten Sonntag in Basel statt. Gegen starke Gegnerinnen konnte man leider nur mit einem Punkt nach Hause reisen.

Damen | 18/19

Leider gab es in Basel nur einen Punkt für unsere Damen.

Unihockey Schüpfheim - UH Lejons Zäziwil 1:5 (0:1, 1:4)
Die erste Begegnung fand gegen UH Lejon Zäziwil statt. Die Gegnerinnen waren bereits vor dem Spiel als sehr Abschlussstark bekannt. Daher versuchten die Entlebucherinnen von Anfang an den Bernerinnen keine Abschlussmöglichkeiten zu ermöglichen. Zunächst schien dies auch zu klappen, obwohl Schüpfheim Mühe hatte ins Spiel zu finden. Die Konzentration war teilweise nicht 100%ig da. So konnte Zäziwil nach einigen Versuchen die starke Abwehr der Schüpfheimer Torhüterin überwinden und mit 1:0 in Führung gehen.
Nach der Halbzeitpause hatten die Entlebucherinnen zehn starke Minuten. Es wurde vermehrt Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt und somit konnte der eigene Torraum freigehalten werden. Schliesslich konnte ein Freistoss in ein wunderschönes Tor verwandelt werden. Somit war endlich der Ausgleich zum 1:1 geschafft. Doch Fortuna schien nicht auf der Seite der Schüpfheimer Damen. Ein weiterer Treffer seitens Lejon machte die Entlebucherinnen zunehmend nervös und unorganisiert. Ein weiterer Treffer zum 3:1 warf das Schüpfheimer Damen-Team weiter aus dem Konzept wodurch es regelrecht Schüsse auf das eigene Tor hagelte. Der erste Match dieser dritten Runde endete somit mit einer 1:5 Niederlagen für die Damen aus dem Entlebuch.

Unihockey Schüpfheim - Frenkendorf 1:1 (1:0, 0:1)
In der zweiten Begegnung des Tages traf man auf Frenkendorf. Die Partie startete zugunsten von Unihockey Schüpfheim: Das erste Bully-Duell wurde gewonnen und das Spiel mit viel Druck nach vorne aufgebaut. Das Ziel des Heimteams war es natürlich die verlorenen Punkte aus dem ersten Match in diesem zweiten Spiel wieder zu ergattern. Zunächst schien dies auch zu gelingen. Durch einen platzierten Schuss gingen die Entlebucherinnen noch in der ersten Halbzeit in Führung.
Es zeigten jedoch nicht nur die Schüpfheimerinnen viel Kampfgeist, auch die Gegnerinnen wollten diese Partie für sich entscheiden. So wurde das Spiel immer hektischer und es kam zu vielen Zweikämpfen. Einer Gegnerin gelang es schliesslich die Schüpfheimer Mauer zu durchbrechen und durch einen gezogenen, sehr platzierten Schuss Frenkendorf zum Ausgleich zu verhelfen. Es folgten hart umkämpfte Minuten bei denen zu beiden Seiten viele Schüsse aufs Tor kamen. Ein Tor wollte aber nicht mehr gelingen und schlussendlich mussten sich beide Teams mit dem 1:1 zufriedengeben.

Hauptsponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren

Ausrüster

© Unihockey Schüpfheim - Region Entlebuch  |  Sitemap  |  Impressum  |