Zum Hauptinhalt springen

Schüpfheim gewinnt hart umkämpftes Spiel

Unihockey Schüfheim - Hornets R. Mooseedorf 5:2 (1:0, 2:1, 2:1) 
Die erste Mannschaft aus dem Entlebuch reiste am Sonntagmorgen nach Urtenen Schönbühl. Dort trafen die Entlebucher auf das Heimteam Hornets R. Mooseedorf. Letzte Saison bekundete man teilweise Mühe gegen die Mooseedorfer und konnte von zwei Partien nur ein Spiel in der Verlängerung gewinnen. Die nach drei Spielen ungeschlagenen Spieler waren also topmotiviert auch gegen Hornets einen Dreier einzufahren. Pünktlich um 12:15 Uhr pfiffen die Unparteiischen die Partie an und der Ball rollte.

Herren 1 | 19/20

Das Herren 1 steht mit vier Siegen in vier Spielen an der Tabellenspitze!

Beide Teams starteten verhalten in die Partie. Niemand wollte etwas riskieren und so blieben Torchancen in den Startminuten Mangelware. Nach rund zehn Minuten wurde das Spiel offener und es gab gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Je länger das erste Drittel dauerte, desto mehr Spielanteil resultierte für die Entlebucher. Die Schüpfheimer hatten nun die gefährlicheren Torchancen und nutzten diese in der 17. Minute eiskalt zum 1:0. Nach einer Auslösung konnte Lars Kaufmann Armin Stadelmann lancieren, welcher von aussen in den Slot zog und das Spielgerät platziert in der unteren linken Ecke verwertete. Mit einem knappen aber verdienter Führung ging es in die erste Pause.

Schwaches Mitteldrittel
Der Gegner wurde im zweiten Drittel stärker und kam nun auch zu gefährlichen Tormöglichkeiten. Kamil Ritz hielt den Kasten weiterhin dicht und spielte stark auf. Die Mannschaft passte ihr Tempo dem gegnerischen an und so kam der Gastgeber immer besser ins Spiel. Trotzdem durfte man sich nach einer Strafe in Überzahl versuchen. Leider passierte aber das Gegenteil vom erhofften Ziel. Nach einem Abstimmungsfehler tauchte plötzlich ein Gegner alleine vor dem Tor der Entlebucher auf und netzte gekonnt zum 1:1-Ausgleich ein. Das Spiel plätscherte nachher etwas vor sich hin und es folgten leider auch das eine oder andere Vergehen, welche von den Unparteiischen geahndet wurden. Tore blieben aber auch in Überzahl, wie auch in Unterzahlsituationen aus. Die Blockarbeit der Schüpfheimer war aber auch an diesem Sonntag stark und der Gegner fand keinen Weg an der Schüpfheimer Mauer vorbei. In der 38. Minute fand Stefan Schnider Joel Lappert direkt vor dem Tor, welcher zur erneuten Führung einnetzte. Nur gerade 25 Sekunden später ertönte die Torsirene erneut. Doppelpack Schüpfheim und neuer Spielstand. Matthias Lötscher lancierte Gian Willa, welcher den Ball oben rechts in die Maschen hämmerte, 3:1 Schüpfheim. Mit diesem Doppelschlag ging es in die Pause.

Abgeklärtes Schlussdrittel
Die Worte des Trainergespanns Hugo Faria und Daniel Zihlmann waren klar. In den letzten 20 Minuten muss hier einiges mehr kommen, wenn die Entlebucher einen weiteren Sieg einfahren möchten. Die Worte scheinen zu wirken und in der 44. Minute konnte wieder Gian Willa zum 4:1 einnetzen. Der Assist wurde Renato Kropf gutgeschrieben. Schüpfheim hatte das Spiel wieder im Griff und der Gegner machte sich das Leben selber schwer und nahm zu viele Strafen. Die Entlebucher konnten dann für rund 30 Sekunden in doppelter Überzahl agieren. Leider verstrichen beide Überzahlsituationen ohne weiteren Treffer. Eine schöne Kombination der Gäste führte dann zum Anschlusstreffer, 4:2. In der 51. Minute machten die Entlebucher dann den Sack zu und erzielten das 5:2. Romedi Wyss legte den Ball auf Renato Kropf, welcher mit einem schönen Schuss den Torhüter bezwingen konnte. Zwei Sekunden vor Schluss wurde noch ein Penalty  für die Schüpfheimer gepfiffen. Fabian Zemp machte sich daran den Sieg noch höher ausfallen zu lassen, der Gasttorhüter parierte aber souverän. Nach 60 Minuten wurde die Partie abgepfiffen und die Entlebucher konnten auch ihr viertes Spiel gewinnen.

Nach vier Runden ist man Verlustpunktlos an der Spitze der Tabelle. Diese Form gilt es nun zu konservieren. Am 03.11.2019 findet das erste Heimspiel der Entlebucher statt. Die Partie wird um 10:00 Uhr angepfiffen und Gegner wird der UHC Bowil sein. Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauer und freut sich auch beim kommenden Heimspiel auf eine grossartige Kulisse.


Unsere Partner