Zum Hauptinhalt springen

Ungefährdeter Sieg gegen Schwarzenbach

Unihockey Schüpfheim - Black Creek Schwarzenbach II 6:2 (1:0, 2:0, 3:2) 
Im zweiten Meisterschaftsspiel traf die erste Mannschaft auf Black Creek Schwarzenbach II. Schüpfheim wollte an der guten Leistung im ersten Spiel anknüpfen. Pünktlich um 15:45 Uhr wurde die Partie vom Schiedsrichtergespann in Biglen angepfiffen. Die Protagonisten waren bereit und zahlreiche Zuschauer fanden den Weg in die Sporthalle.

Herren 1 | 19/20

Weitere drei Punkte für das Fanionteam.

Guter Start in die Partie
Schüpfheim startete stark in die Partie und konnte sich bereits früh in der gegnerischen Zone festsetzen. Stefan Schnider legte den Ball zurück auf Hansjörg Vogel. Dieser fasste sich ein Herz, zog auf und schloss mit einem starken Distanzschuss ab. 1:0 für Schüpfheim. Die Entlebucher führten somit nach gerade einmal 90 Sekunden. Bis zur 10. Minute konnten die Entlebucher das schnelle Tempo gut halten und erspielten sich einige gute Möglichkeiten heraus. Die zweite Hälfte vom Startdrittel plätscherte dann vor sich hin. Die erste Mannschaft passte sich dem Tempo der Schwarzenbacher an und das Spiel wurde offener. Mit einer knappen aber verdienter 1:0-Führung ging es in die erste Pause.

Abgeklärtes Mitteldrittel
Es war nicht nur in der Garderobe sehr heiss, sondern auch die Spieler von Unihockey Schüpfheim waren es. Sie konnten es kaum erwarten, das zweite Drittel zu absolvieren. Zwei Minuten dauerte es, als Fabian Zemp auf Pass von Bruno Hofstetter auf 2:0 erhöhte. Der Gegner setzte zum Pressing an, welches die Entlebucher eiskalt ausnützten. Nach Spielhälfte durfte sich auch noch Stefan Schnider in der Skorerliste eintragen und konnte mit einem Weitschuss das 3:0 erzielen, der Assist wurde Manuel Arnet gutgeschrieben. Weitere Tore gab es keine mehr. Dank einem starken Kamil Ritz im Tor und einer guten Defensivarbeit konnte die Null weiterhin gehalten werden. Schüpfheim baute die Führung auf 3:0 aus und die Protagonisten verschwanden nach 40 Minuten in den Katakomben.

Solides Schlussdrittel
Nach einer kurzen Werbepause ging es in den dritten Akt. Kommt Schwarzenbach hier nochmals heran oder spielen die Entlebucher die Führung gekonnt herunter? Im Schlussdrittel gab es insgesamt fünf Tore und den Zuschauer wurde einiges geboten. Aber alles der Reihe nach. Die Huttwiler griffen in den Startminuten vom Schlussdrittel etwas offensiver an. Die Entlebucher spielten trotzdem ruhig weiter und verwalteten den Vorsprung gekonnt. In der 45 Minute konnte Fabian Zemp auf toller Vorarbeit von Renato Kropf auf 4:0 erhöhen. 20 Sekunden später ertönte bereits wieder die Torsirene in Biglen. Lars Kaufmann konnte auf Pass von Remo Stalder mit einem schönen Weitschuss auf 5:0 erhöhen. Der Gegner nahm nach diesem Doppelschlag ein Timeout, welches kurz Wirkung zeigte. Ein satter Schuss landete via Torumrandung hinter der Linie und führte zum 5:1. In der 53. Minute konnte dann Renato Kropf auf Fabian Zemp legen, welcher seinen Hattrick an diesem Nachmittag perfekt machte und zum 6:1 einnetzte. Kurz vor Schluss musste ein Entlebucher noch für Zweiminuten in die Kühlbox. Der Gegner ersetzte noch den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler und spielte somit in doppelter Überzahl. In der 59. Minuten konnten die Schwarzenbacher dann ihren zweiten Treffer zum 6:2 verbuchen. Nach 60 Minuten wurde die Partie abgepfiffen und die Schüpfheimer feierten im zweiten Spiel ihren zweiten Sieg und gewannen verdient mit 6:2. Eine starke und abgeklärte Leistung von allen Protagonisten führte zu diesen drei Punkten.

Weiter geht es bereits nächste Woche am Sonntag, 13. September um 16:45 Uhr in Huttwil. Dort trifft man auf das Unihockeyteam Arni. Gegen diesen Gegner hatte man in der letztem Saison eine ausgeglichene Bilanz. Je ein Sieg und eine Niederlagen stehen zu Buche. Beide Spiele waren dabei sehr eng und endeten jeweils mit einem Tor Unterschied. Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauer und würde sich freuen, wenn auch in einer Woche wieder zahlreiche Entlebucher den Weg in die Turnhalle finden. Spektakel und Spannung ist garantiert.


Unsere Partner